Kommentar: Ein propagandistischer Weltkrieg um Latakija

16.07.2013                      09.Aw.5773                      Tischa BeAw

Sicherheit:

Kommentar: Ein propagandistischer Weltkrieg um Latakija

Explosionen hatten vor rund zwei Wochen die Stadt Latakija im Norden Syriens erschüttert. Im Hafen waren Lagerhäuser in die Luft geflogen, in denen 50 von Russland frisch angelieferte Raketen des Modells „Jachont P-800“ gelagert waren. Mit diesen Anti-Schiff-Raketen hätte Syrien israelische Häfen, den gesamten Schiffsverkehr im östlichen Mittelmeer und die Erdgas-Förderrampen zielgenau treffen können.

„Jedes Mal, wenn irgendwo irgendwas in der arabischen Welt explodiert, wird Israel dafür verantwortlich gemacht“, mokierte sich Israels Verteidigungsminister Mosche Ja‘alon über gängige Verschwörungstheorien. Weder er noch der israelische Premierminister bestätigten oder dementierten den Angriff auf Latakija….