Kongress in Frankfurt: „Gemeinsam für Israel“

25.10.2011                      27.Tischrei. 5772

Deutscher Israelkongress in Frankfurt:

Kongress in Frankfurt: "Gemeinsam für Israel"

"Meine Liebe und Energie soll Israel über meinen Tod hinaus erhalten bleiben." Mit diesen Worten nahm der deutsche Schriftsteller Ralph Giordano am Sonntag auf dem 2. Deutschen Israelkongress den "IlI"-Preis ("I like Israel") entgegen. Auf dem größten pro-israelischen Kongress Europas waren zahlreiche Repräsentanten aus Politik und Kultur zu Gast – darunter der israelische Botschafter in Deutschland und Israels stellvertretender Außenminister.

Giordano wurde für sein langjähriges und entschiedenes Eintreten für den Staat Israel mit dem erstmals verliehenen "I like Israel"-Preis ausgezeichnet – vergeben von den Veranstaltern des 2. Deutschen Israelkongresses, "I like Israel e. V.". "Israel kann den Kampf nicht führen, wie seine Gegner ihn führen würden", sagte Giordano. "Israel hat sich Skrupel angesichts skrupelloser Gegner bewahrt." Teils unter Tränen plädierte er für mehr Solidarität mit Israel, das gefährdeter sei als jemals zuvor. "Ich will meine Bindung zu Israel, jenem Land, dem ich mich untrennbar verbunden fühle, hegen, pflegen und immer wieder erneuern", so Giordano. "Meine Liebe und Energie soll Israel über meinen Tod hinaus erhalten bleiben." Zu den bekanntesten Werken des 88-jährigen Schriftstellers, Regisseurs und Journalisten gehört die Familiensaga "Die Bertinis"….