KOSCHERES HOTEL: Ein Stück vom Himmel

02.10.2012                      16.Tischrei. 5773                      Sukkot 2

Tourismus:

KOSCHERES HOTEL: Ein Stück vom Himmel

Seit vielen Jahrzehnten reisen Juden in die Schweizer Alpen. Doch von den koscheren Hotels ist nur eines geblieben, das Metropol in Arosa. Jeder Gast sei ein Gottesgeschenk, sagen seine Besitzer, die Levins.

Zur Abendessenszeit sind die gedeckten Tische im Hotel Metropol unbesetzt, nur an einem löffelt ein älterer Herr mit grauen Schläfenlocken und Kippa auf dem Kopf bedächtig seine Suppe. Ab und zu hebt der einsame Gast den Blick und betrachtet die Alpengipfel, die sich vor der Fensterfront erheben. Die Kellnerin beobachtet ihn aus einiger Entfernung; als er den Löffel ablegt, kommt sie, räumt das Suppenschälchen ab und bringt den Hauptgang: Rinderbraten, Nudeln und Erbsen-Karotten-Gemüse. Der Gast kann nicht sehen, dass das Fleisch von einem geschächteten Tier stammt und im richtigen Topf zubereitet wurde. Aber er kann sich darauf verlassen, deshalb ist er hier….