Linke rebellieren nach Antisemitismus-Beschluss

11.06.2011                      09.Siwan, 5771                      Beha'alotcha

Krach in der Partei:

Linke rebellieren nach Antisemitismus-Beschluss

Linken-Fraktionschef Gysi hatte ein Papier gegen Antisemitismus durchgesetzt und sogar mit Rücktritt gedroht. Eine Abgeordnete nennt das Vorgehen "undemokratisch".

In der Linken gibt es Ärger wegen eines von Fraktionschef Gregor Gysi durchgesetzten Beschlusses gegen Antisemitismus. Die Bundestagsabgeordnete Annette Groth bezeichnete das Vorgehen in einer Erklärung als „undemokratisch“ und „gefährlich“. „Dieser Beschluss wurde von vielen, auch von mir, nicht mitgetragen und kam nur durch großen psychologischen Druck zustande“, heißt es in dem Schreiben….