Lulaw: Die vier Arten

12.10.2011                      14.Tischrei. 5772                       Erew Sukkot

Judentum:

Lulaw: Die vier Arten

Die vier Arten – Etrog, Palme (Lulaw), Myrte (Hadasim) und Weiden (Arawoth) – betonen den landwirtschaftlichen Charakter des Laubhüttenfestes.

Die Rabbinen deuten die "Frucht eines prächtigen Baumes" als Etrog (Zitrusfrucht). Die "Palmzweige", die "Zweige von belaubten Bäumen" und die "Bachweidenruten" werden im Feststrauß vereinigt.

Das Gebot der 'Vier Arten' besteht darin, sie in der Hand zu halten und zu schwenken. An drei Stellen (beim Morgengebet in der Gemeinde) werden die Vier Arten benutzt: Während der Brakhah, während des Hallel und während des Hoschanoth-Umzugs um die Bimah….