Mein Großvater, der Massenmörder

16.01.2014                      15.Schwat.5774                      Tu BeSchwat

Lesung:

Mein Großvater, der Massenmörder

Ihr Vater ist Nigerianer, die Mutter Deutsche und sie selbst hat lange in Israel gelebt. Mit Ende 30 erfährt Jennifer Teege durch Zufall, wer ihr Großvater war: der brutale KZ-Kommandant Amon Göth. In Frankfurt liest sie aus ihrer Familiengeschichte.

Sie hat lange gebraucht, ehe sie es ihren Freunden in Israel sagen konnte. Ehe sie überhaupt den Mut fand, wieder mit ihnen zu sprechen. Schließlich schreibt Jennifer Teege ihnen eine lange Mail. Und fährt einige Zeit später nach Tel Aviv. „Als ich vor über 20 Jahren hierherkam, um meine Freundin Noa zu besuchen, war ich jung, neugierig und unbelastet. Zurück kehre ich nun als die Enkelin von Amon Göth.“….