Moschee im Westjordanland verwüstet

05.09.2011                      06.Elul, 5771

Verwüstung:

Moschee im Westjordanland verwüstet

Mutmaßliche radikale israelische Siedler haben in der Nacht auf Montag im nördlichen Westjordanland eine Moschee verwüstet. Nach Angaben palästinensischer Einwohner des Dorfs Kusra bei Nablus wurde in der religiösen Stätte ein Feuer gelegt.

Die Wände seien mit Slogans in hebräischer Sprache beschmiert worden. Der palästinensische Aktivist Ghassan Daglas sagte, er gehe von einem Racheanschlag aus.
Laut Daglas, der Siedler-Vandalismus in der Region überwacht, verbrannten in der Nurin-Moschee mehrere Teppiche. Die Wände seien mit Ruß bedeckt….