Mysterium tremendum: Die Hochfeste im Herbst

01.10.2012                      15.Tischrei. 5773                      Sukkot 1

Judentum:

Mysterium tremendum: Die Hochfeste im Herbst

„Freue dich an deinem Fest . . . und sei nur fröhlich” (Deut 16,14-15) ist das Losungswort für das Laubhüttenfest, aber nicht nur für dieses allein, sondern für die drei Regalim, die Wallfahrtsfeste, die wir unter ihrer biblischen Bezeichnung „Die Feste des Herrn” behandelt haben (Anm. im Kap. 9 desselben Buches).

In tiefem Gegensatz dazu stehen die beiden Hochfeste im Herbst: Neujahr und Versöhnungstag, die als ,Jamim Noraim” bezeichnet werden, die „furchtbaren Tage”, wobei der Begriff „Nora” (furchtbar) dem lateinischen Begriff „temendum” wesensmäßig entspricht. Ein Mysterium tremendum, ein furchtbares Geheimnis birgt die Botschaft dieser Tage des Gerichts über Israel und die Völker der Welt….