Neue Straßenschilder in „Palästina“

12.12.2012                      28.Kislew. 5773                      Channuka 4

Westjordanland:

Neue Straßenschilder in „Palästina“

Nachdem sie von der UN-Generalversammlung wie ein souveräner Staat behandelt wurden, haben die Palästinenser nun begonnen, offiziell wirkende Straßenschilder in Judäa und Samaria aufzustellen. Unter der fettgedruckten Überschrift „Warnung“ wird der Besucher dieser Region in Englisch, Arabisch und Hebräisch gewarnt, er befände sich auf „illegal besetztem Gebiet, dem Staat Palästina“. Auch der 29. November 2012, das Datum, an dem der neue Staat „international anerkannt“ wurde, ist auf den Schildern zu lesen.

Die Abstimmung der UN-Generalversammlung hat den Status der palästinensischen Autonomiebehörde lediglich auf den eines Beobachterstaates ohne Mitgliedschaft erhöht und ist juristisch nicht bindend. Aber die palästinensische Autonomiebehörde arbeitet unermüdlich daran, diesen kleinen Sieg zu etwas Größerem zu machen….