Obama fürchtet anhaltende Krise

17.09.2012                      01.Tischrei. 5773                      Rosch Haschanah 1

Nach Nahost-Krawallen:

Obama fürchtet anhaltende Krise

Die Gewaltausbrüche in der islamischen Welt nach dem Hassvideo bereiten Washington große Sorgen. Präsident Obama hält die Entwicklung in Nahost laut einem Bericht für unberechenbar.

Der amerikanische Präsident Barack Obama rechnet laut einem Zeitungsbericht nach den jüngsten anti-amerikanischen Ausschreitungen nicht mit einer Beruhigung der Lage im Nahen Osten. Das Weiße Haus gehe davon aus, dass die gewaltsamen Proteste, bei denen vier amerikanische Diplomaten getötet wurden, zu einer „anhaltenden Krise mit unvorhersehbaren diplomatischen und politischen Konsequenzen“ führen könnten. Eine Folge könnte sein, dass die Vereinigten Staaten ihre diplomatische Präsenz in der Region vermindern, schreibt die „New York Times“ am Samstag….