Obama: Seeblockade wäre Kriegshandlung

14.01.2012                      19.Tewet. 5772                        Schmot

Iran Bedrohung:

Obama: Seeblockade wäre Kriegshandlung

Im Streit um das iranische Atomprogramm verschärft sich der Ton. Laut „New York Times“ warnt die amerikanische Regierung den iranischen Religionsführer Chamenei vor einer „amerikanischen Reaktion“, sollte Iran die Straße von Hormus blockieren.

Washington hat der Regierung in Teheran deutlich gemacht, dass die von Iran angedrohte Blockade der Straße von Hormus als eine Art Kriegshandlung verstanden und eine entsprechende Reaktion der Vereinigten Staaten nach sich ziehen würde. Wie die Tageszeitung „New York Times“ berichtete, wurde eine vertrauliche Note dieses Inhalts von Präsident Barack Obama über einen Mittelsmann dem geistlichen Oberhaupt Irans, Ajatollah Ali Chamenei, übermittelt. Mit der angedrohten Blockade der wichtigen Route für Öltanker zwischen dem Persischen Golf und dem Arabischen Meer würde eine „rote Linie“ überschritten, heißt es nach dem Zeitungsbericht in dem Schreiben. Zum Kommunikationskanal schrieb die Zeitung lediglich, es habe sich nicht um die Schweizer Botschaft in Teheran gehandelt, die sonst die Interessen Washingtons in Iran vertritt….