Obama sucht Israel zu besänftigen

25.11.2013                      22.Kislew.5774

Nuklearstreit mit Iran:

Obama sucht Israel zu besänftigen

Was andere als Durchbruch feiern, sieht Israel als „historischen Fehler“. Im Telefongespräch mit Ministerpräsident Netanjahu versucht Obama, den Zorn des Verbündeten über die Einigung im Atomstreit mit Iran zu mildern.

Nach dem Durchbruch im Atomstreit mit Iran hat sich der amerikanische Präsident Barack Obama demonstrativ an die Seite des enttäuschten Verbündeten Israel gestellt. Nach der massiven Kritik des israelischen Ministerpräsidenten, der die in Genf erzielte Übergangsvereinbarung als „historischen Fehler“ bezeichnet hatte, telefonierte Obama am Sonntag (Ortszeit) mit Benjamin Netanjahu. Dabei bekräftigte der Präsident, „dass die Vereinigten Staaten Israel, das guten Grund für seine Skepsis hinsichtlich der iranischen Absichten hat, weiter fest verpflichtet sind“….