Obamas Leute blicken mit Sorge auf Israel

21.07.2012                      02.Aw. 5772                      Matot-Massei

Reaktion auf Anschlag:

Obamas Leute blicken mit Sorge auf Israel

Die Worte waren eindeutig, aber sorgsam gewählt: Er verurteile die "barbarische Attacke" auf israelische Bürger in Bulgarien. Und: Die USA stünden an der Seite Israels und würden helfen, den Täter zu identifizieren und der Gerechtigkeit zuzuführen. So reagierte Barack Obama auf den folgenreichen Anschlag auf eine israelische Reisegruppe in Burgas. Doch ebenso wichtig ist, was der US-Präsident nicht sagte: In der Presseerklärung bezieht er sich lediglich auf den toten Selbstmord-Attentäter und erwähnt mit keinem Wort mögliche Hintermänner oder das Land, dessen behauptete Urheberschaft sich in den Stellungnahmen israelischer Politiker wiederfindet: Iran….