Opposition bündelt Kräfte gegen Präsident Mursi

26.11.2012                      12.Kislew. 5773

Ägypten:

Opposition bündelt Kräfte gegen Präsident Mursi

Die Konfrontation zwischen Islamisten und Gegnern des Präsidenten Mursi weitet sich aus. In Kairo und anderen Städten kommt es zu Straßenschlachten. Bei einem Angriff auf das Hauptquartier der Muslimbruderschaft kam ein 15 Jahre alter Jugendlicher ums Leben.

Die politische Krise in Ägypten weitet sich aus. Führer der neu gegründeten Nationalen Front forderten am Wochenende die Rücknahme einer Verfassungsergänzung Präsident Muhammad Mursis, mit der er am vergangenen Donnerstag die Justiz bis zur Verabschiedung einer neuen Verfassung entmachtet hatte. In Kairo und anderen Städten kam es am Sonntag abermals zu Straßenschlachten zwischen der Polizei und Gegnern Mursis. Die Proteste forderten am Abend erstmals ein Todesopfer. Ein 15 Jahre alter Jugendlicher wurde am Sonntagabend getötet, als Demonstranten in der Stadt Damanhoor im Nildelta ein Gebäude der islamistischen Muslimbruderschaft von Mursi angriffen und sich Straßenschlachten mit der Polizei lieferten. 40 Menschen seien zudem verletzt worden, teilten die Behörden mit….