Orthodoxer Erzbischof warnt vor Christenverfolgung in Nahost

29.06.2011                      27.Siwan, 5771

Christen in Nahost:

Orthodoxer Erzbischof warnt vor Christenverfolgung in Nahost

Syriens Christen haben "Angst um ihr Leben" und stehen nur deshalb hinter Diktator Bashar el-Assad, weil sie fürchten, "wie im Irak verfolgt zu werden, wenn Assad stürzt". Das betont der syrisch-orthodoxe Erzbischof der Niederlande, Mor Polycarpus Augin Aydin, in einem Gespräch mit den "Salzburger Nachrichten".

Die Umbrüche im Nahen Osten hätten nach Ansicht Aydins die Situation der Christen "unsicherer denn je" gemacht: "Bei politischen Veränderungen bezahlten in der Vergangenheit immer die Christen den höchsten Preis. Dabei haben sie alle diese Länder mitaufgebaut. Sie waren und sind Träger von Bildung, Kultur und Wirtschaft."
Sollte die Lage in Syrien sich der im Irak annähern, wäre zudem wenig Hilfe aus Europa zu erwarten, so der Erzbischof: "Das Problem hatten wir schon, als es im Irak gefährlich wurde. Europa hat seine Türen verschlossen."…