Pendeldiplomatie

22.07.2013                      15.Aw.5773                      Tu BeAw

Nahost-Konflikt:

Pendeldiplomatie

Dass Israelis und Palästinenser überhaupt wieder miteinander reden, ist schon ein kleines Wunder. Vollbracht hat es der amerikanische Außenminister Kerry. In den neuen Gesprächen soll einiges anders laufen bisher – angefangen bei den Verhandlungsführern.

Als nur noch die wenigsten damit gerechnet hatten, gelang dem amerikanischen Außenminister John Kerry ein kleines Wunder: Er brachte Israel und die Palästinenser dazu, sich zur Wiederaufnahme von Verhandlungen zu verpflichten, die zu einem Frieden führen sollen. Noch in dieser Woche sollen sie in Washington beginnen und hinter verschlossenen Türen viele Monate dauern. Anders als seine Vorgängerin Hillary Clinton zelebrierte Kerry seine Pendeldiplomatie nicht in einer medialen Schau. Er dämpfte im Gegenteil die Erwartungen und lockte seine Gesprächspartner mit geschickt formulierten Angeboten….