„Arabischer Frühling wird zum islamistischen Frühling“

17.12.2011                      21.Kislev. 5772                      Wajeshew

Korrespondent Beck:

"Arabischer Frühling wird zum islamistischen Frühling"

Die "Arabellion" gehe immer stärker in eine antiisraelische und antisemitische Richtung. Diese Ansicht vertritt der Korrespondent der israelischen Tageszeitung "Yediot Aharonot" Eldad Beck in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung "Jüdische Allgemeine".
Der "arabische Frühling" sei dem "Herbst", vielleicht sogar dem "Winter" gewichen, schreibt Beck in seinem Artikel "Islamistischer Frühling". Die Revolution in den nordafrikanischen Ländern Ägypten, Marokko und Tunesien sei aus Sicht demokratischer Kräfte ins Stocken geraten und habe sich sogar ins Gegenteil gekehrt. "Die Arabellion wird von islamistischen Kräften missbraucht." Laizisten würden aus Politik und öffentlichem Leben verdrängt. Unterstützung erhielten islamistische Gruppen wie die Muslimbruderschaft, die sogar als weniger radikal gelte als manch andere Gruppen, beispielsweise vom Fernsehkanal "Al-Dschasira"….