„Ich fühle mich hier zuhause“

04.06.2011                      2.Siwan, 5771                      Nasso; Tag 46 des Omer

"Doswidanja – Schalom – Guten Tag", Samstag, 4., Juni, 11.45 Uhr, rbb

"Ich fühle mich hier zuhause"

Dokumentarfilm über jüdische Zuwanderer

Zwei Jahrzehnte sind seit seinem Umzug nach Deutschland vergangen. Dennoch erwische er sich noch immer beim Nachdenken über Dinge, die für jeden anderen, der hier geboren wurde, selbstverständlich seien, erzählt Boris Ronis: "Dann muss ich erst einmal umdenken und mir sagen: Du lebst jetzt hier in Deutschland, und nicht mehr in Russland. Du musst dich nicht mehr verstecken." Der junge Rabbiner wurde im ukrainischen Czernowitz geboren und ist als Teenager in der Wendezeit mit seiner Familie nach Berlin gezogen. Er ist einer der Menschen, die Regisseur Levi Salomon für seine Dokumentation "Doswidanja – Schalom – Guten Tag" getroffen hat. Diese zieht aus der Perspektive der Berliner Jüdischen Gemeinde eine Bilanz – nach 20 Jahren jüdischer Zuwanderung aus der ehemaligen UdSSR nach Deutschland….