„Oma-Gau“ für Csanád Szegedi

10.07.2012                      20.Tammus. 5772

Antisemitismus:

"Oma-Gau" für Csanád Szegedi

Ein ungarischer Rechtsextremer, der für die Jobbik Partei im EU-Parlament sitzt, zieht weltweit Spott auf sich. Csanád Szegedi, der sich in der Uniform der faschistischen Pfeilkreuzler Bewegung angeloben ließ und dessen Partei regelmäßig antisemitische Verbalrülpser absondert, musste feststellen, dass seine Oma jüdischer Herkunft ist.

An sich kein Thema, aber für einen Rechtsextremen wohl so ziemlich das Schlimmste was man sich vorstellen kann. Besonders dann, wenn man auch noch Politiker einer extremistischen Partei ist, die mit offenem Antisemitismus bereits des Öfteren negativ aufgefallen ist. Die Rede ist von der Entdeckung, dass man jüdische Verwandtschaft besitzt….