Rabbi: 100 Euro für Verzicht auf Wahl

22.01.2013                      11.Schwat. 5773

Gesellschaft:

Rabbi: 100 Euro für Verzicht auf Wahl

Mehr als zehntausend ultra-orthodoxe Juden haben am Sonntagabend in Jerusalem gegen den Staat Israel und die heutigen Neuwahlen demonstriert. Hauptredner war der New Yorker Rabbiner Salman Leib Teitelbaum von der weltweit größten chassidischen Bewegung „Satmar“. Vor einigen Wochen hatte der Rabbi jedem Israeli, der nicht wählen geht, 100 Dollar versprochen.

Die Massen, hauptsächlich Männer, Kinder und nur wenige Frauen, versammelten sich im ultra-orthodoxen Viertel Mea Schearim auf dem „Schabbat“-Platz, um Teitelbaum zu hören. Über den Platz waren Banner gespannt, auf denen Verse aus der Torah zu lesen waren. Auf Schildern befanden sich Hinweise darauf, dass die Teilnahme an den Wahlen laut der Torah verboten sei. Der Rabbiner war mit rund 2.000 Anhängern aus den USA und Europa angereist. Anlass für seinen Besuch ist die Hochzeit einer Enkeltochter….