Religiöse Juden feiern Simchat Thora

10.10.2012                      24.Tischrei. 5773                      Isru Chag

Judentum:

Religiöse Juden feiern Simchat Thora

Der gestrige Montag war der letzte Tag der Feiertage, die mit Rosch Haschana, dem jüdischen Neujahr, begonnen haben. Zehn Tage später fasteten religiösen Juden an Jom Kippur, dem Versöhnungstag, und einige Tage darauf begann das siebentägige Sukkot-Laubhüttenfest. Dieses wurde gestern mit dem Simchat Thora-Feiertag, der die Freude über die Thora zum Ausdruck bringt, beendet.

Zum Abschluss der Feste kamen tausende Menschen im "Park der Friedensglocke" in Jerusalem zusammen, wo die Oberrabbiner Jona Metzger und Schlomo Amar die freudigen Tänze leiteten. Auch Präsident Schimon Peres war als Ehrengast bei den Feierlichkeiten anwesend. Die Teilnehmer der Veranstaltung tanzten mit Thorarollen im Arm und sangen Lieder, in denen sie Gott und die Bibel priesen….