Schiesser wird nach Israel verkauft

03.05.2012                      11.Ijar. 5772                    Tag 26 des Omer; Ta'anit BH"B

Wäschehersteller:

Schiesser wird nach Israel verkauft

Kommando zurück bei Schiesser: Um seine Gläubiger auszuzahlen, strebt der Wäschehersteller nicht länger an die Börse. Stattdessen wird das Traditionsunternehmen an einen Konkurrenten aus Israel veräußert.

Der traditionsreiche Wäschehersteller Schiesser kommt in israelische Hände: Statt wie geplant im zweiten Quartal an die Börse zu gehen, wird die Firma drei Jahre nach der Insolvenz an den Konkurrenten Delta Galil aus Tel Aviv verkauft. Delta bringe 68 Millionen Euro Kapital in die Schiesser AG ein, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Damit könnten die bis Ende 2012 gestundeten Forderungen der Gläubiger von 58 Millionen Euro befriedigt und dazu noch Wachstum finanziert werden, sagte Aufsichtsratschef Volker Grub in einer Telefonkonferenz….