Segelkurs Starrsinn

16.06.2012                      26.Siwan. 5772                      Schlach Lechah

Zum Tode von Roger Garaudy:

Segelkurs Starrsinn

Wo er dazugehörte, provozierte er auch. Der Philosoph und Kulturwissenschaftler Roger Garaudy war erst Kommunist und Christ, später aber bekannte er sich zum Islam und leugnete den Holocaust. Trotzdem zieht sich der Dialog der Kulturen durch sein Lebenswerk. Nun ist der Franzose im Alter von 98 Jahren gestorben. Wäre er nicht so alt geworden, so würde ihm wohl mehr Ehre zuteil.

Hätte er die Gnade eines früheren Todes gehabt, würde dieser Nachruf eine halbe Zeitungsseite einnehmen. Roger Garaudy hat sich in seinem fast hundertjährigen Leben vom anregenden Denken zwischen den Systemen zum systematischen Wahndenken entwickelt. Seine Leugnung des Holocausts im Buch "Die Gründungsmythen der Politik Israels" ließ 1996 seinen produktiven Eigensinn in politischen Starrsinn übergehen….