Sh’moth (Exodus / II. B.M.) 21.0 – 25.0

08.02.2013                      28.Schwat. 5773

Im Orginal:

Sh'moth (Exodus / II. B.M.) 21.0 – 25.0

"Wer einen Menschen raubt, sei es, dass er ihn verkauft, sei es, dass er in seiner Gewalt gefunden wird"… "Den Fremden sollst du weder unterdrücken noch bedrängen, denn Fremde seid ihr im Land Mizrajim gewesen. Keine Witwe oder Waise duerft ihr bedruecken. Falls du sie in irgendeiner Weise bedrückst, dann werde ich, wenn sie wirklich zu mir schreien, ihr Geschrei gewiss erhören"… ( admin: die Kapitel Exodus 21 – 25 in hebräisch und deutsch )