Störsignale aus Syrien behindern Ausstrahlung westlicher TV-Sender

19.10.2012                      03.Cheschwan. 5773

Syrien-Konflikt:

Störsignale aus Syrien behindern Ausstrahlung westlicher TV-Sender

Der Empfang von BBC und Deutscher Welle im Nahen Osten ist mit Störsendern behindert worden. Im Verdacht von Sendern und Satellitenbetreibern stehen Syrien und Iran.

Im Nahen Osten ist offenbar die Übertragung westlicher TV- und Radio-Programme gezielt gestört worden. Anfang der Woche hätten Störsignale aus Syrien die Ausstrahlungen behindert, sagte eine Sprecherin des Satellitenbetreibers Eutelsat. Laut Frankfurter Allgemeiner Zeitung (FAZ) waren neben Sendungen der BBC und Voice of America auch Angebote der Deutschen Welle (DW) betroffen. Die Störungen seien laut einer Eutelsat-Sprecherin zu Beginn der Woche aufgetreten. Sie seien "absichtlich und zeitlich begrenzt" gewesen….