Stromoase in der Sahara

21.11.2011                      24.Cheschwan. 5772

Desertec:

Stromoase in der Sahara

Der Blankeneser Gerhard Knies gilt als Vater des Wüstenstrom-Projekts Desertec. Der "Arabische Frühling" könnte seine Pläne beflügeln.

Die politische Entwicklung in den arabischen Staaten verfolgt Gerhard Knies seit Monaten mit besonderer Aufmerksamkeit. Der Hauptinitiator des Desertec-Konzepts setzt seit dem Fall der Diktatoren seine Hoffnung darauf, dass der "arabische Frühling" eines der größten ökologischen Energieprojekte in der Menschheitsgeschichte zur Vollendung bringt: die Stromerzeugung mit Solarenergie in der Wüste. Davon profitieren könnten nicht nur die nordafrikanischen Staaten selbst, sondern auch die europäischen Verbraucher. Die geplanten großen Solarspiegelkraftwerke in der afrikanischen Wüste sind in der Lage, bis 2050 die Energieversorgung der nordafrikanischen Staaten zu sichern und 15 Prozent des Strombedarfs in Europa zu decken….