Sukkoth: Erinnerung an unsere gemeinsame Geschichte

01.10.2012                      15.Tischrei. 5773                      Sukkot 1

Judentum:

Sukkoth: Erinnerung an unsere gemeinsame Geschichte

Nur wenige Tage nach dem höchsten Feiertag Jom Kipur feiern wir Sukkot, das Laubhüttenfest. Der Zusammenhang jenseits der Zeit zwischen beiden Festen ist nicht auf den ersten Blick erkennbar, doch durchaus gegeben.

Rein formell hat das Laubhüttenfest nichts mit dem Versöhnungstag zu tun. Letzterer ist der Abschluss der Hohen Feiertage, der letzte und wichtigste Tag, ja, der Höhepunkt der Zehn Tage der Umkehr, die mit dem Neujahrsfest begannen. Sukkot hingegen ist das letzte der drei Wallfahrtsfeste, gehört also sozusagen einem anderen «Genre» an. Denn während an Jamim Noraim der Einzelne im Mittelpunkt steht, der Einzelne in seiner Beziehung zu Gott und zu seinem Leben und erst dadurch auch zu seiner Umwelt, verweisen uns alle Wallfahrtsfeste auf unsere Geschichte als Gemeinschaft, erinnern an das Schlüsselerlebnis des Volkes Israel, an den Auszug aus Ägypten….