Terror-Unterstützer erhält Jugendstrafe

12.10.2011                      14.Tischrei. 5772                       Erew Sukkot

Islamisten-Prozeß:

Terror-Unterstützer erhält Jugendstrafe

Der 24-jährige Angeklagte ist zu 200 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden.

Im Islamisten-Prozess vor dem Oberlandesgericht München ist ein 24-jähriger Mann der Unterstützung einer terroristischen Vereinigung im Ausland schuldig gesprochen worden. Da der Mann zur Tatzeit erst 19 Jahre alt war, verurteilten ihn die Richter des Staatsschutzsenats nach dem Jugendstrafrecht zu 200 Stunden gemeinnütziger Arbeit. Die Generalbundesanwaltschaft hatte hingegen eine Haftstrafe von acht Monaten auf Bewährung beantragt.