Über 1.400 Juden beten am Josefsgrab

24.11.2011                      27.Cheschwan. 5772                      Jom Kippur Katan

Nablus:

Über 1.400 Juden beten am Josefsgrab

Israel sollte wieder die volle Kontrolle über das Josefsgrab in Nablus, dem biblischen Sichem, übernehmen. Das forderte Israels Innenminister Eli Jischai. Zusammen mit mehr als 1.400 Juden hatte er die Stätte im Westjordanland in der Nacht zum Donnerstag besucht.

"Es ist ein großes Privileg, hier zu sein", sagte Jischai. Das Josefsgrab gehöre zu Israel. Der derzeitige Zustand sei eine Verletzung der Oslo-Abkommen und müsse geändert werden, so der Innenminister laut der Tageszeitung "Yediot Aharonot"….