Ultras gegen den Holocaust

17.10.2012                      01.Cheschwan. 5773                      Rosch Chodesch 2

Eintracht Frankfurt:

Ultras gegen den Holocaust

Jedes Jahr vergibt der DFB den Julius-Hirsch-Preis für Initiativen gegen Rassismus und Faschismus. Diesmal haben ihn (unter anderen) Frankfurter Ultras gewonnen. Weil sie jungen Fans das Erbe von Auschwitz vor Augen geführt haben.

Die Frankfurter Delegation war in voller Mannschaftsstärke in den Bärensaal im Alten Stadthaus Berlin gekommen. Doch als nach der feierlichen Verleihung des Julius Hirsch Preises 2012 – eine Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), die Initiativen auszeichnet, die sich gegen Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus stellen – auf dem Podium die offiziellen Erinnerungsbilder geschossen wurden, wollten nur die beiden Fanprojektmitarbeiter Stephan von Ploetz und Sebastian Beck ins Blitzlichtgewitter….