Ungarns Judenhasser brauchten keinen Hitler

23.10.2013                      19.Cheschwan.5774

Antisemitismus:

Ungarns Judenhasser brauchten keinen Hitler

Antisemitismus war im Ungarn der Dreißigerjahre eine antikapitalistische Bewegung. Und wer Juden hasste, der hasste auch Deutsche aus den gleichen Gründen.

Der ungarische Star-Historiker Krisztián Ungváry stellt in seinem neuen Buch starke Thesen auf zur Genese des ungarischen Antisemitismus: Der deutsche Einfluss war gering, die Beweggründe der Täter des Holocaust waren nicht irrational und auch nicht einzigartig, die Tragödie ist wiederholbar….