Ungläubige trifft das Zorngericht

13.12.2011                      17.Kislev. 5772

Bibel:

Ungläubige trifft das Zorngericht

Der erste Thessalonicherbrief des Paulus ist nicht nur der älteste christliche Text – mit ihm beginnt auch die Geschichte des christlichen Antisemitismus.

Allem Anfang liegt ein Zauber inne, schrieb Hermann Hesse. Die Christenheit hat bis zur Aufklärung ähnlich über ihren Beginn gedacht. Am Anfang stand ein Mysterium: die Verkündigung Jesu und die Gründung der Kirche durch Jesus auf dem „Felsen“ Petrus. Ihm gab Jesus die Schlüssel des Königreichs der Himmel und stattete die zwölf Apostel mit übernatürlichen Kräften aus, damit sie die Botschaft vom auferstandenen Jesus in alle Welt tragen. Die wundersamen Nachrichten über Jesus und seine Jünger fanden die Christen in den Evangelien und der Apostelgeschichte. Sie stehen aus gutem Grund am Anfang des Neuen Testaments….