Was für eine Sauerei

04.07.2013                      26.Tammus.5773

Antisemitismus in der "Süddeutschen"?:

Was für eine Sauerei

Ein Monster illustrierte die Rezension zweier israelkritischer Bücher in der „Süddeutschen Zeitung“. Das trägt der „SZ“ den Vorwurf des Antisemitismus ein.

Nein, das hat Ernst Kahl nicht verdient. Entsprechend "entsetzt" zeigte sich der Künstler, der unter anderem in Titanic, Konkret oder Pardon veröffentlicht, über die Süddeutsche Zeitung vom Dienstag.
Auf der Seite „Das politische Buch“ im Feuilleton war da eine Buchrezension abgedruckt, in der sich Heiko Flottau unter der Überschrift „Der Niedergang des liberalen Zionismus“ mit zwei Autoren beschäftigte, die dem Zionismus und der Demokratie in Israel kritisch gegenüberstehen….