Weniger israelische Araber in Terror involviert

07.01.2014                      06.Schwat.5774

Sicherheit:

Weniger israelische Araber in Terror involviert

Zwar halten immer mehr israelische Araber Gewalt gegen Israel für gerechtfertigt. Doch ihre Beteiligung am Terror ist zurückgegangen. Darauf hat ein Professor der Universität Haifa hingewiesen.

Der Soziologieprofessor, Sami Smucha, untersuchte 2012 die unterschiedlichen Sektoren der israelischen Gesellschaft sowie das Verhältnis zwischen Juden und Arabern. Dabei stellte er fest, dass weniger Araber für den Staat Israel guthießen und sich mehr für einen palästinensischen Staat anstelle des „zionistischen Gebildes“ aussprachen. Gleichzeitig sei der Anteil derjenigen gestiegen, die meinen, dass arabische Bürger das Recht hätten, den bewaffneten Kampf der Palästinenser auch innerhalb Israels zu unterstützen.