Weniger Kindersterblichkeit im Palästinensergebiet

09.04.2011                      05.Nisan, 5771

Westjordanland:

Weniger Kindersterblichkeit im Palästinensergebiet

Die Kindersterblichkeit in den palästinensischen Autonomiegebieten ist in den vergangenen zehn Jahren um fast 20 Prozent zurückgegangen. Dies geht aus einem Bericht des palästinensischen Zentralbüros für Statistik (PCBS) hervor, der anlässlich des Weltgesundheitstages veröffentlicht wurde – dieser wird am 7. April begangen.

Wie die palästinensische Nachrichtenagentur WAFA berichtet, lag die Sterberate im Jahr 2010 bei 20,6 pro 1.000 Lebendgeburten. Zehn Jahre zuvor war sie noch mit 25,5 beziffert worden. Bei Kindern unter fünf Jahren wurde die Kindersterblichkeit 2010 mit 25,1 pro 1.000 angegeben, im Jahr 2000 betrug der Anteil noch 28,7….