Westerwelle kündigt schärfere Iran-Sanktionen an

24.09.2012                      08.Tischrei. 5773

Atomstreit:

Westerwelle kündigt schärfere Iran-Sanktionen an

Deutschland, Frankreich und Großbritannien wollen im Atomstreit härter gegen Iran vorgehen – die drei Länder bereiten schärfere Sanktionen vor. Die bisher erzielten Verhandlungsfortschritte mit Teheran seien nicht befriedigend, sagte Bundesaußenminister Westerwelle.

Im Atomstreit mit Iran setzt die Bundesregierung auf schärfere Sanktionen. "Wir wollen eine diplomatische und politische Lösung", sagte Außenminister Guido Westerwelle (FDP) der "Rheinischen Post". Die bisher erzielten Verhandlungsfortschritte seien aber nicht befriedigend. "Deswegen ist es notwendig, dass wir die Sanktionen weiter verschärfen", betonte der Minister. Ein Sprecher des Auswärtigen Amts verwies auf gemeinsame Bemühungen Westerwelles mit seinen Amtskollegen aus London und Paris für eine neue EU-Sanktionsrunde. Dem Vernehmen nach solle es dabei vor allem bei Banken und im Handel zu weiteren Einschränkungen und zu einer deutlichen Ausweitung des betroffenen Personenkreises kommen, berichtet die Zeitung weiter….