„Winter Wonderland“ Israel

11.01.2013                      29.Tewet. 5773

Winterwetter:

„Winter Wonderland“ Israel

Das Winterwetter hält die Menschen in Israel und den palästinensischen Gebieten weiter in Atem. Jerusalem versinkt im Schnee, Bauern fürchten um ihre Ernte und in der Nähe von Nablus retteten strenggläubige Juden drei Palästinenser vor dem Ertrinken.

Soldaten des ultra-orthodoxen Bataillons „Netzah Jehuda“, auch als „Haredim“ bekannt, retteten am Dienstag drei palästinensische Männer aus der reißenden Strömung des „Nablus“. Das Auto der drei Männer sei von den Wassermassen eingeschlossen gewesen und für eine Rettung per Helikopter sei der Sturm zu stark gewesen, berichtet die israelische Tageszeitung „Yediot Aharonot“. Kurzerhand baten die Soldaten den Fahrer eines vorbeifahrenden Traktors um sein Gefährt. Mit Hilfe des Treckers gelang es den Haredim, die eingeschlossenen Männer zu erreichen und aus den Fluten zu retten. Noch an der Unfallstelle wurden die drei Palästinenser medizinisch versorgt. Ein vierter Mann sollte sich auch in dem reißenden Fluss befinden, er wurde aber nicht gefunden. Gerade noch rechtzeitig habe der Traktor das überschwemmte Gebiet verlassen können, bevor die Straßendecke eingebrochen sei, berichtet „Yediot Aharonot“….