Wo die Freiheit ihre Grenze hat

03.08.2011                      03.Aw-Elul, 5771

Arabischer Frühling:

Wo die Freiheit ihre Grenze hat

Mit dem Sturz Mubaraks hat sich Ägypten auch für unbestimmte Zeit von der aktiven Außenpolitik verabschiedet: In Libyen und Syrien toben die Aufstände, doch das militärische Übergangsregime in Kairo ist zu sehr mit sich selbst beschäftigt, um die Regimegegner zu unterstützen. Die Fäden in der Region ziehen derzeit andere.

Ägypten war einst die Vormacht in der arabischen Welt. Zwar hatte es unter Hosni Mubarak längst nicht mehr die Ausstrahlung wie unter dessen Vorgängern Anwar el-Sadat oder gar Gamal Abdel Nasser. Mit dem Sturz Mubaraks aber hat sich Ägypten für unbestimmte Zeit von einer aktiven Außenpolitik verabschiedet. Sowohl das militärische Übergangsregime unter Mohammed Hussein Tantawi als auch die Ägypter aller Volksschichten sind mit ihren eigenen Problemen beschäftigt….