Zaungast beim Triumph der Islamisten

27.10.2011                      29.Tischrei. 5772

Kommentar:

Zaungast beim Triumph der Islamisten

Nach den Umstürzen in der arabischen Welt drängen Islamisten in die Parlamente – ein beispielloser Erfolg. Der Westen misstraut der neuen Kraft und hat dennoch keinen Einfluss. Denn in Nordafrika hat niemand vergessen, dass westliche Regierungen zwar zu Toleranz und Rechtsstaatlichkeit aufrufen, aber als Komplizen Mubaraks und Ben Alis kein Wort für die eingekerkerten Islamisten fanden.

Nach zehn Monaten arabischer Revolte ist die alte Welt untergegangen, aber die neue weckt wenig Vertrauen, jedenfalls aus westlicher Perspektive. In Tunesien, dem Mutterland der arabischen Volksaufstände, haben in einer fast makellos fairen Wahl – der ersten in diesem Land und eine der wenigen überhaupt in der Region – die Islamisten einen Sieg errungen, der nur deshalb nicht größer ausfällt, weil das neue Wahlsystem auch kleinen Parteien Chancen einräumt….