Zwangskonvertierung auf Mallorca: Israel ruft die mallorquinischen ´xuetes´

23.07.2011                      21.Tammus, 5771                      Matot

Mallorca:

Zwangskonvertierung auf Mallorca: Israel ruft die mallorquinischen ´xuetes´

Die Meldung ging um die Welt: Ein hochgestellter Rabbiner hat die Nachfahren der vor fast 600 Jahren zwangskonvertierten Insulaner zu Juden erklärt. In der Folge könnten sie bald im Blitzverfahren israelische Staatsbürger werden – wenn sie wollen.

Nissim Karelitz gilt als harter Brocken. In Bnei Brak bei Jerusalem überwacht der orthodoxe Rabbiner die Konvertierung von Nichtjuden zum Judentum – ein Prozess, der anders als bei Islam und Christentum so hart und langwierig ist, dass ihn nur zutiefst überzeugte Anwärter erfolgreich abschließen.
Umso überraschender kam die Nachricht, dass Karelitz, Mitglied eines einflussreichen Rabbinatsgerichtes, die xuetes als Juden anerkennt. Die Neuigkeit, die vorige Woche zunächst von „El País" und danach von internationalen Medien wie der „New York Times" aufgenommen wurde, ist eine historische und religiöse Sensation….