Zwei Sieger, kein Gewinner

28.10.2011                      30.Tischrei. 5772                       Rosch Chodesch

Analyse:

Zwei Sieger, kein Gewinner

Die Hamas hat dank des Gefangenenaustauschs mit Israel derzeit in Palästina die Oberhand gewonnen. Das macht die Verhandlungen mit den Israelis noch zäher.

Eigentlich wollten die Vertreter des internationalen Nahost-Friedensquartetts, bestehend aus den Vereinten Nationen, den USA, der EU und Russland, mit ihrer Nahostreise Verhandlungen zwischen Israelis und Palästinensern den Weg bereiten. Doch beim Treffen mit den palästinensischen Unterhändlern tauchte auf einmal eine neue Bedingung für die Wiederaufnahme von Gesprächen auf. Forderten sie bisher einen völligen Siedlungsbaustopp im israelisch besetzten Westjordanland und die Anerkennung der Waffenstillstandslinie von 1967 als Ausgangspunkt für Verhandlungen, kam nun die Forderung nach der Freilassung Hunderter palästinensischer Häftlinge aus israelischen Gefängnissen hinzu….